Tiroler Landesregierung beschließt Ausbau der Wasserkraft im Tiroler Oberland

In der Regierungssitzung vom 24. Juni 2014 hat sich die Tiroler Landesregierung auf ein Paket geeinigt. Es sieht einerseits Tabuzonen vor, andererseits auch explizit die Kraftwerksprojekte Kaunertal, Prutz-Imst, Tumpen-Habichen und auf der Imster Schlucht. Die Tabuzone umfasst auch nicht die Sanna.

Quelle: Presseaussendung der Tiroler Landesregierung und Blogartikel von Gebi Mair

Tabustrecken (c) Gebi Mair

Tabustrecken laut Blogeintrag Gebi Mair

 

Advertisements

4 Antworten zu “Tiroler Landesregierung beschließt Ausbau der Wasserkraft im Tiroler Oberland

  1. Oh Herr, verzeih Ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun. Sie ruinieren für nicht-profitable Kraftwerke unsere letzte heile Natur.

    • Ja, nicht nur die Natur, sondern damit auch den wieder erstarkten Sommertourismus!
      Verzeihen kann man das nicht, auch nicht unser Herr, denn die „grüne“ Kompetenz wurde rückgratlos abgegeben!

  2. Den einzigen Grünpolitiker Tirols mit Energiesachverstand schickte man als NR nach Wien. Seither hat sich der grüne lokale LA allein um den Erhalt unseres Europas Wildwassereldorado Tiroler Oberland redlich aber doch umsonst gekümmert! Was nicht weiter verwunderlich ist, denn schließlich haben sich die grünen Regierungsmitglieder seit deren Regierungsbeteiligung in Sachen Kraftwerksvorhaben im Tiroler Oberland auch nie mehr blicken lassen!
    Andere Alternativen als die Wasserkraft scheinen den Tiroler Grünen auch ein Fremdwort zu sein!
    Viele Grünwähler im Tiroler Oberland dürften sich endgültig von dieser Partei verabschiedet haben!

  3. Der sich bisher so eifrig für unsere Sanna einsetzende grüne LA + Landecker GR Ahmet Demir scheint nun auch resigniert zu haben?

    Wie sonst ist es zu erklären, dass er sich weder entschuldigte noch beim Sannafest anwesend war? Aber er ist nicht der einzige Politiker welcher sich beim Sannafest nicht sehen ließen, wenn man Vize-Bgm. Mag. Manfred Jennewein, STR Matthias Niederbacher und GR Peter Vöhl mal absieht! Bürgermeister Dr. Wolfgang Jörg ließ sich wegen Urlaub entschuldigen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s