Pians im Fokus [Update: Pians sagt nein]

Nachdem 2014 zuerst Landeck und dann auch noch Zams NEIN zu einem Sannakraftwerk gesagt haben, geben die Projektbetreiber immer noch nicht nach.

2015 steht nun eine Entscheidung im Gemeinderat in Pians an. Bürgermeister Peter Rauchegger (dafür) und die Bürgerinitiative „Für Sicherheit an Sanna und Lattenbach“ organisierten gemeinsam eine Informationsveranstaltung.

Der Infoabend hat am Dienstag, den 17. März 2015 im Gemeindesaal in Pians stattgefunden.

Dr. Wilfried Siegele (Staatsanwalt) leitete die Diskussion.

[Update 18.03.2015]
Bericht von Othmar Kolp, Bezirksblätter

[Update 24.03.2015]
Pianner Gemeinderat sagt nein zur Kraftwerksbeteiligung

image

Advertisements

Eine Antwort zu “Pians im Fokus [Update: Pians sagt nein]

  1. Wie dumm doch die Menschen sind. Einer der letzten alpinen Flusslebensräume soll nun auch der E-Wirtschaft geopfert werden. Das ökologische Gleichgewicht, das die Natur im Laufe der Jahrtausende in Pians geschaffen hat, nämlich das Zusammenspiel zwischen Lattenbach und Sanna, zwischen Mure und Abtransport, soll nun zerstört werden. Pians liegt dabei genau am neuralgischen Punkt. Für Pians ist dieses harmonische Zusammenspiel überlebenswichtig, es schafft hier die Grundlage dafür, dass man hier überhaupt sicher wohnen kann. Man wird sich doch nicht den eigenen Ast absägen lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s